fotografie

"bewusst sein" erleben.

Bereits seit Jahrzehnten befindet sich die Fotografie in einem Prozess des Wandels; 

Schnellere, ausgefeiltere und leistungsstärkere Technik ermöglicht es Fotografen weltweit, immer beeindruckendere Aufnahmen zu erstellen. Auch Anfänger kommen durch die immer günstiger und einfacher werdenden Kameras auf ihre Kosten.

 

So können Motive schnell schnell und unkompliziert aufgenommen und über moderne Technik auch direkt über das Smartphone mit dem Rest der Welt geteilt werden
.

Doch die Schnelligkeit und Leichtigkeit birgt auch Gefahren und Nachteile;

Denn durch die zunehmende Schnelligkeit in der Welt und die Erleichterung durch Autofokus und Programmtechniken in den Kameras selbst, gerät das eigentliche praktische Handwerk in den Hintergrund. Die Möglichkeit, Motive schnell wieder von der Kamera zu löschen, birgt meines Erachtens einen gewissen "Verschwendungseffekt" in sich;

Menschen fotografieren Motive weniger gezielt, dafür mehr in Massen, in dem Glauben oder in der Hoffnung, es möge unter den zehn Aufnahmen eine dabei sein, die Ihnen gefällt. Vielmehr wird einfach nur noch schnell "geknipst", und sich dann am Ende enttäuscht darüber gewundert, wieso eine Aufnahme nicht die gleiche Lebendigkeit und Dynamik aufweist, wie das Motiv, das man fotografiert hat.